Suchen

Klimaschutz - was kann die Raumplanung tun?

Am 6. März 2014 fanden in der Gastwirtschaft Herlitschka die 22. Raumplanungsgespräche des Vereins raumplanung.at zum Thema „Klimaschutz – was kann die Raumplanung tun?“ statt.

 

Weltweit findet eine Veränderung des Klimas statt, die zu negativen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt führt. Die beobachtete Klimaerwärmung wird auf den anthropogenen Treibhauseffekt zurückgeführt. Das seit Jahren in Wien laufende Klimaschutzprogramm hat dank ambitionierter Maßnahmen zu einer Reduktion der Treibhausgase geführt.

 

Gastvortragende DI Marianne Steiner, Referentin in der Magistratsdirektion – Klimaschutzkoordination, gibt einen anschaulichen Überblick über den Klimaschutz in Wien, insbesondere über das Klimaschutzprogramm der Stadt Wien. Hauptthemen waren die Treibhausgasemissionen in Wien und deren Verursacher, Meilensteine in der Klimaschutzpolitik der Stadt Wien, die wichtigsten Erfolgsfaktoren des KliP I, Ziele und Schwerpunkte des KliP II und das Handlungsfeld Mobilität und Stadtstruktur.

 

Das Protokoll zu dieser Veranstaltung kann beim Verein raumplanung.at bestellt werden.

 

Kontakt:
DI Regine Wessig (Geschäftsführerin - raumplanung.at)
Tel. 01 / 715 00 66
mailto office@raumplanung.at 



www.mokka.at