Stadtspaziergang zu interessanten Raumplanungsthemen –
Vom Schwedenplatz zum Donaukanal

10. Mai 2022

Stadtspaziergang zu interessanten Raumplanungsthemen –
Vom Schwedenplatz zum Donaukanal

Bei Kaiserwetter fand der 10. Raumplanungsspaziergang des Vereins raumplanung.at statt. Der Spaziergang führte uns vom Schwedenplatz über den Morzinplaz zum Donaukanal. Frau DI Clarissa Knehs von der MA 19 - Gestaltung Öffentlicher Raum erzählte uns die bereits lange Planungsgeschichte der Umgestaltung des Schweden- und Morzinplazes. Es soll viel grüner werden! Die Umsetzung scheitert jedoch noch am langjährigen Pachtvertrag der Tankstelle beim Morzinplatz.

Vom Donaukanal wusste Frau DI Katharina Sokol, ebenfalls MA 19, zu berichten. Hier sind es die vielfältigen Zuständigkeiten (Bund, Länder, Stadt Wien), die jede Entscheidung erschweren. Dennoch zeigte sich der Donaukanal bei strahlendem Sonnenschein von seiner besten Seite. Die Gaststätten waren bereits am späten Nachmittag gut besucht. Diese müssen lt. Vertrag auch konsumfreie Zonen anbieten. Kritisch sahen manche von uns die zunehmend "massiveren" Gastronomiebauten, die nun zum Teil auch winterfest sein dürfen. Als gelungen befanden wir die Schwimmenden Gärten bei der Kaiserbadschleuse. Wussten Sie, dass die Staustufe "Kaiserbad" aus Geldmangel nie als solche genutzt wurde?

Zum Schluss wurde noch das Thema Radverkehr diskutiert. Was uns fehlt, ist ein Konzept für den Radverkehr entlang des Donaukanals! Immerhin handelt es sich um eine Radverbindung der höchsten Priorität im Hauptradverkehrsnetz. Dies steht jedoch im Widerspruch zur Flanierzone für Fußgänger*innen. Es braucht aus Sicht der teilnehmenden Radfahrer:innen dringend durchgängige und breite Radwege auf beiden Seiten des Donaukanals.